Willkommen beim NABU Leimen-Nußloch

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

 

Seit ihrer Gründung 1981 setzt sich die NABU Ortsgruppe Leimen-Nußloch dafür ein, wertvolle Biotope in unseren Heimatgemeinden zu erhalten und Tieren und Pflanzen in unserer dicht bevölkerten Region Rückzugsmöglichkeiten zu bieten.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln. Erfahren Sie mehr über uns!

 

Machen Sie mit! Wir freuen uns über jede Person, die sich mit uns aktiv für den Schutz der Natur global aber auch vor Ort einsetzen möchte.

Unsere Kontaktadresse finden Sie hier.

 

Nußlocher Bürgerentscheid lehnt Baugebiet ab

Die Nußlocher Bürgerinnen und Bürger haben sich klar gegen einen Bebauungsplan für das Gebiet „Ortseingang Nord – Steinäcker“ ausgesprochen

Nußloch, 28.01.2023

Der NABU Leimen-Nußloch bedankt sich ganz herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die am 22.01.2023 zur Wahl gegangen sind und bei dem Bürgerentscheid mit NEIN gestimmt haben.  Wir freuen uns, dass es gelungen ist

  • die Schafweide zu erhalten und die regionale Landwirtschaft zu stärken.
  • eine Verkleinerung des Grüngürtels zwischen Leimen und Nußloch zu verhindern.
  • wertvolle Brut- und Jagdreviere von Gartenrotschwanz, Wendehals und anderen Streuobstwiesenbewohnern zu erhalten.
  • eine weitere Flächenversiegelung zu verhindern und
  • eine wertvolle Kaltluftschneise zu erhalten.

Fast 70% der abgegebenen Stimmen haben bei dem Bürgerentscheid am 22.01.2023 in Nußloch mit NEIN gestimmt und damit die geplante Aufstellung eines Bebauungsplans für das Gebiet „Ortseingang Nord – Steinäcker“ abgelehnt. Der NABU Leimen-Nußloch hat sich von Beginn an gegen das Projekt ausgesprochen. Das von der Mehrheit des Gemeinderats unterstützte Bauvorhaben hätte zahlreiche negative ökologische Auswirkungen gehabt (s. unten).
Die für einen Bürgerentscheid außerordentlich hohe Wahlbeteiligung von knapp 57% zeigt, dass Klima- und Artenschutz für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger von großer Bedeutung ist. Wir freuen uns sehr, dass unsere Argumente für den Erhalt der Natur vor Ort bei so vielen Bürgerinnen und Bürgern Gehör gefunden haben.

Daten aus der Begleitstudie zum Bürgerentscheid

Die Universität Heidelberg hat den Bürgerentscheid mit einer Studie begleitet. Die mittlerweile vorliegende Auswertung dieser Studie hat ergeben, dass etwa 20% der Personen, die abgestimmt haben, an der vorangegangenen Gemeinderatswahl 2019 nicht teilgenommen hatten. Das Thema „Bebauungsplan“ hat also viele Mitbürgerinnen und Mitbürger motiviert abzustimmen. Auch eine Mehrheit der Wählerinnen und Wähler, die bei der letzten Gemeinderatswahl eine der Parteien gewählt haben, die das Bauvorhaben unterstützen, haben bei dem Bürgerentscheid mit NEIN gestimmt (CDU 64%, FDP 63%, SPD 70%). Das Bauvorhaben wird also von weiten Teilen der Bevölkerung abgelehnt unabhängig ihrer Parteienpräferenz. Auch die von einigen Vertretern aus dem Gemeinderat gewünschte reine Wohnbebauung wird laut der Studie von über 90% der Bürgerinnen und Bürger abgelehnt, die beim Bürgerentscheid mit NEIN gestimmt haben.
Der sehr klare Wählerwille zeigt, dass die Artenschutz- und Klimakrise von vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ernst genommen wird und dass der Wunsch besteht, dass die verantwortlichen Politikerinnen und Politiker das in ihren Entscheidungen berücksichtigen.

Schafe statt Verkehr

Der NABU spricht sich gegen einen möglichen Bebauungsplan der Gemeinde Nußloch für das Gebiet „Ortseingang Nord – Steinäcker“ aus.

Nußloch, 12.11.2022

Am Ortseingang von Nußloch soll nach dem Willen eines Teils des Nußlocher Gemeinderats ein knapp zwanzig Jahre alter Flächennutzungsplan umgesetzt werden und auf einer 1,5 Hektar großen Grünfläche ein Lebensmittelmarkt mit angegliederter Wohnbebauung errichtet werden.   

Die Fläche, die bebaut werden soll, ist Teil des Grüngürtels zwischen dem Südrand der Stadt Leimen und dem Nordrand der Gemeinde Nußloch.

Der Grüngürtel ist geprägt von Kleingärten, Streuobstwiesen und einzelnen Weinbergen. Zwei unserer letzten landwirtschaftlichen Betriebe in der Region, der Ziegenkäsehof und der Schafhof haben in den Bereich außerdem Weideflächen für ihre Tiere. Durch die Vielfältigkeit der Strukturen in dem Gebiet findet man hier noch Vogelarten wie den Neuntöter, den Gartenrotschwanz oder den Wendehals, eine stark gefährdete rote Liste 2 Art in Baden-Württemberg. Obwohl das Gebiet auch eine wichtige Naherholungsfunktion für die Bürger hat, hat der Gemeinderat in Nußloch 2019 für die Aufstellung eines Bebauungsplans am Ortsrand von Nußloch gestimmt.

Der NABU lehnt eine Bebauung der angedachten Fläche am Ortsrand aus naturschutzfachlichen Gründen entschieden ab! Dies hat Dr. Harald Kranz für den NABU auf der Informationsveranstaltung der Gemeinde am 27.10.22 auch klar zum Ausdruck gebracht. In Zeiten des immer bedrohlicher werdenden Klimawandels eine weitere Freifläche zu überbauen ist schlicht unverantwortlich. Eine Bebauung der Fläche ist aber auch aus ökologischen Gründen abzulehnen. Das naturnahe Gebiet zwischen Leimen und Nußloch ist schon jetzt sehr klein. Jede weitere Verkleinerung hat daher auch einen Einfluß auf das ganze Gebiet. Zusätzliche Belastungen durch Licht und Lärm strahlen weit über die direkt betroffene Fläche hinaus in die Kerngebiete hinein und bedrohen damit die Restbestände von Gartenrotschwanz, Wendehals und anderen Vogelarten.

Entgegen der Behauptung einiger Gemeinderäte ist die eingeplante Fläche aus ökologischer Sicht sehr wohl „schützenswert“. Ein Teil der Fläche wurde von der LUBW sogar als Streuobstwiese, ein in Baden-Württemberg besonders geschütztes Ökosystem, kartiert.

Eine weitere Kartierung des NABU im Jahr 2022 hat die Wertigkeit der Fläche zusätzlich bestätigt.

Unter diesem Link finden Sie eine ausführliche Darstellung unserer Argumente gegen das Bauvorhaben.

 

Bitte lesen Sie sich unsere Argumente durch, gehen Sie am 22.01.2023 wählen und stimmen Sie bei dem Bürgerentscheid mit NEIN. Zusammen können wir diesen völlig aus der Zeit gefallenen Plan stoppen! 

 

NABU-Infotelefon

NABU-Naturschutz- und Umweltinformationen

Haben Sie Fragen rund um Vögel, andere Tiere, Pflanzen oder sonstige Themen im Natur- und Umweltschutz, dann kann Ihnen das NABU-Naturtelefon weiterhelfen.

 

Tel. 030 – 284 984 – 6000

 

Montag bis Freitag: 9 bis 16 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

NABU Kürbisfest am 03.Oktober 2022

Nußloch, Grillhütte am Brunnenfeld, 03.10.2022

 

Das Kürbisfest unserer Ortsgruppe hat eine langjährige Tradition. Nachdem wir das Fest in den letzten zwei Jahren Corona-bedingt ausfallen lassen mußten, konnten wir es dieses Jahr glücklicherweise wieder durchführen. Auch mit dem Wetter hatten wir Glück. Während es am Vortag kräftig geregnet hatte, blieb es den ganzen Tag über trocken. Nicht zuletzt wegen des guten Wetters konnten wir uns über viele Besucher freuen. Unser Informationsstand war gut besucht und viele der Anwesenden nutzten die Gelegenheit sich mit selbstgemachte Kürbissuppe sowie mit gebratenen Steaks und Bratwürsten zu stärken. Auch unsere vielen selbstgebackenen Kuchen fanden reißenden Absatz. Das größte Highlight an dem Nachmittag war dann aber für viele Gäste und insbesondere für die Kinder wieder das "Kürbisschnitzen". Die mehr als 100 Kürbisse, die der NABU für diesen Zweck organisiert hatte, wurdne im Laufe des Nachmittags alle in lustige oder gruselige Kürbislaternen umgewandelt.

NABU Fledermausvortrag

 

Leimen, 29.06.2022

 

Um Fledermäuse ranken sich zahlreiche Mythen und Sagen, aber was hat es wirklich mit den Tieren der Dämmerung auf sich?
Der Naturschutzbund gab am 26. Juni 2022 im Rahmen der Aktion "Tag der Stadtnatur" in der Leimener Stadtbücherei Antworten auf diese Frage. Trotz der späten Stunde waren Schulkinder, Vorschulkinder und viele Erwachsene in die Stadtbücherei Leimen gekommen und wollten mehr über diese faszinierenden Tiere erfahren. Mit Einbruch der Dämmerung wurde der Vortrag ins Freie verlagert und gemeinsam nach Fledermäusen gesucht. Gefunden wurden mehrere Zwergfledermäuse, die bei abnehmendem Licht gerade auf Beutejagd gingen.

 

Der NABU bedankt sich herzlich bei Frau Irene Haag und dem Team der Stadtbücherei dafür, dass sie an einem Sonntagabend einen Vortrag in den Räumen der Stadtbücherei ermöglicht haben. 

Wir freuen uns auf eine weitere nette Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Leimen!

 

Einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung finden Sie hier.

Anlage eines neuen Amphibienlaichgewässers

 

Nußloch, März 2022

 

 

Unsere Amphibien sind für ihre Fortpflanzung auf das Vorhandensein geeigneter Laichgewässer angewiesen. In unserer aufgeräumten Landschaft sind geeignete Gewässer allerdings Mangelware. Auf dem Gelände des Nußlocher Ziegenkäsehofs konnte jetzt ein neues Laichgewässer angelegt werden. Ohne die aktive Hilfe der Familie Schott-Kamann, sowie Herrn Guido von Römer, wäre die Anlage des Teiches nicht möglich gewesen. In dem Zusammenhang möchten wir uns auch bei der Sparkasse Heidelberg für die großzügige finanzielle Unterstützung bedanken. Den notwendigen Ton hat die Nußlocher gemeindeeigene KWG aus ihrer Tongrube gespendet.

Der NABU ist Teil des Aktionsbündnisses "Bienenfreundliches Leimen"

 

Die fortschreitende Zersiedelung unserer Landschaft, unsere industrialisierte Agrarwirtschaft und nicht zuletzt die Lichtverschmutzung in unseren Städten und Gemeinden schränken den natürlichen Lebensraum von Bienen und anderen Insekten immer mehr ein. Damit schaden wir aber hauptsächlich uns selbst, denn ohne diese freiwilligen Arbeiterinnen, die kostenlos 80 % unserer Blütenpflanzen bestäuben, müssten wir auf einen Großteil unseres Nahrungsangebotes verzichten oder dieses zu horrenden Preisen bezahlen.

 

Dabei helfen oft schon ein paar Kleinigkeiten um den Bienen das Überleben in unseren Gärten zu sichern. Im Gespräch mit Stadtrat Michael Reing von der Grün-Alternativen Liste Leimen gibt der Wildbienenexperte Jens Volbehr wertvolle Tipps, wie jede/r einzelne diese wichtigen Dienstleister bei ihrer Nahrungs- und Wohnungssuche unterstützen kann. Der passionierte Hobbyfilmer und -fotograf Roland Borvitz hat das Ganze für Sie aufgezeichnet und aufbereitet. Die Video-Clips finden Sie auf der Homepage des Aktionsbündnisses „Let it bee – Bienenfreundliches Leimen

Neues Leben im alten Turm

Ochsenbach, Juli 2020

 

Dem einen oder anderen Autofahrer ist das kleine Trafotürmchen an der Straße zwischen Maisbach und Ochsenbach sicherlich auch in der Vergangenheit bereits aufgefallen. Seit kurzem strahlt das Türmchen aber in neuer Pracht.

 

In dem turmartigen Gebäude waren einst Transformatoren installiert, die die eingehende Elektrizität von 20 kV auf eine Spannung von 380 Volt heruntertransformierten. Dies ist die Eingangsstromspannung zu unseren Häusern und Wohnungen.

 

Im Zuge der Modernisierung der Stromnetze wurden viele solcher Umspannstationen in den letzten Jahren überflüssig und still gelegt oder abgerissen. Die bereits erwähnte Station kurz vor Ochsenbach wurde bereits vor fast 30 Jahren abgeschaltet und die einst darin verbauten Schalt-, und Elektroanlagen ausgebaut. Im Jahr 1993 wurde das leere Gebäude dem NABU Leimen-Nußloch überschrieben.

 

Im oberen Teil des Türmchens, wo einst die elektrischen Kabel ins Gebäude führten, wurde vom NABU eine Zwischendecke eingezogen und ein Nistkasten für Schleiereulen installiert.  Für einige Jahre wurde diese Nistmöglichkeit auch von den nächtlichen Mäusejägern genutzt.

 

Da der Trafoturm inzwischen doch in die Jahre gekommen war und sowohl die Außenfassade als auch das Dach erneuert werden musste, wurde von der Ortsgruppe beschlossen, das Türmchen in einen „Artenschutzturm“ umzubauen.

 

Nach gut dreimonatiger Arbeit erstrahlt das ehemalige graue Transformatorengebäude jetzt in neuem Glanz. Unter dem Dach wurden Nisthilfen für Mehlschwalben angebracht. Die Seiten schmücken Fledermauskästen und mehrere Nistkästen für Vögel. Im Obergeschoß des Türmchens befindet sich nach wie vor ein Schleiereulenkasten.

 

Wir hoffen, dass neben Hausrotschwanz und einem Hornissenvolk, die bereits jetzt das Türmchen für die Aufzucht ihres Nachwuchses nutzen, noch viele weitere tierische „Gäste“ das Haus als Rast- und Brutplatz annehmen.

 

Die Ortsgruppe möchte sich auch an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken bei:

  • Dem Drogeriemarkt DM in Leimen, der den Umbau mit seiner Aktion „Herz zeigen - HelferHerzen“ unterstützt hat.
  • Dem Malerbetrieb Lukas Schäbs in Leimen-Ochsenbach für die Malerarbeiten und insbesondere für die tollen aufgemalten Vogelmotive.
  • Herrn Andreas Fürlinger für die Dachdeckerarbeiten.
  • Allen NABU Mitgliedern, die die Arbeiten finanziell oder logistisch unterstützt haben.

Schlaraffenland für Bienen

Wie mache ich meinen Garten bienenfreundlich?

Ohne Wild- und Honigbienen gäbe es kein Obst, kein Gemüse und keine Blumen. Wer einen Garten hat, der kann viel für den Erhalt der nützlichen Insekten tun. NABU-Bienenexpertin Melanie von Orlow erklärt, wie das am besten geht.

 

Weitere Informatinen und praktische Anleitungen finden Sie auch hier.

 

Der NABU Baden-Württemberg bietet auch eine Wildbienen-Patenschaft an.

Aktuelle Naturaufnahmen aus Leimen + Nußloch

Die Naturaufnahmen wurden auf den Gemarkungen Leimen und Nußloch von Hagen Schmid, Uwe Speck, sowie von Christiane und Harald Kranz aufgenommen. Die Bilder veranschaulichen welche tollen Beobachtungen bei uns "vor der Haustür" möglich sind. Die Ortsgruppe setzt sich aktiv für den Erhalt naturnaher Flächen bei uns vor Ort ein.

 

Weitere tolle Fotos von unserem Vorstandsmitglied Hagen Schmid finden Sie hier.

 

 

 

 

 

NABU-Naturtelefon

Haben Sie Fragen rund um Vögel, andere Tiere, Pflanzen oder sonstige Themen im Natur- und Umweltschutz?

Tel. 030 – 284 984 – 6000
Montag bis Freitag: 9 bis 16 Uhr

KURZFILM: DEN NABU KENNENLERNEN

MauerseglerHilfe Rhein-Neckar

(bitte auf das Bild klicken für weitere Informationen)

10 Gartentipps NABU

(bitte auf das Bild klicken für weitere Informationen)

Mitglied Werden

Online spenden

Themenpark Umwelt

Themenpark Umwelt Baden-Württemberg (bitte auf das Bild klicken für weitere Informationen)

Satzung NABU Leimen-Nußloch

Satzung
Satzung des NABU-Leimen_Nußloch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.9 KB