Willkommen beim NABU Leimen-Nußloch

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Seit ihrer Gründung 1981 setzt sich die NABU Ortsgruppe Leimen-Nußloch dafür ein, wertvolle Biotope in unseren Heimatgemeinden zu erhalten und Tieren und Pflanzen in unserer dicht bevölkerten Region Rückzugsmöglichkeiten zu bieten.

 

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.


Erfahren Sie mehr über uns!

Grünspecht, Streuobstwiesen Leimen;                Bienenragwurz, Nußloch

© Harald Kranz                                                © Harald Kranz

Aktion #LivingLand

- Dein JA für eine bessere Landwirtschaft!

Online-Aktion zur EU-Agrarpolitik

 

Bestimmen Sie JETZT die Zukunft der Agrarpolitik mit!

Auf europäischer Ebene laufen derzeit die Weichen-stellungen für die Zukunft der EU-Agrarpolitik an. Die EU-Kommission hat im Februar eine öffentliche Befragung zur Zukunft der Agrarpolitik nach 2020 gestartet, die bis zum 2. Mai läuft. Gemeinsam mit mehreren Partnern ruft der NABU zur Beteiligung an dieser Befragung auf. Mit einem Online-Tool können sich Bürgerinnen und Bürger direkt an die EU-Kommission wenden, um ihrer Forderung nach einer verantwortungsbewussten Landwirtschaft Nachdruck zu verleihen.

 

Dies ist eine einzigartige Chance für uns, den Ausverkauf der Natur zu stoppen! Immense Fördergelder fließen Jahr für Jahr in die industrielle Landwirtschaft, die den Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten vernichtet und unsere eigene Lebensgrundlage gefährdet. Wir müssen die hierfür verantwortliche Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) dringend ändern.

 

Mit dem Link unten können Sie sich direkt beteiligen!

Exkursion "Nachttieren auf der Spur"

18. März 2017

Der Wettergott hat es gnädig mit uns gemeint. Während es fast den ganzen Tag geregnet hatte, blieb es während unserer knapp eineinhalbstündigen Nachtexkursion tatsächlich trocken. Knapp 15 Teilnehmer fanden sich am Wanderparkplatz "Weiße Hohl" ein, um mit uns den nächtlichen Wald zu erkunden. Neben dem Leben der Eulen waren jahreszeitlich bedingt die Amphibien ein Thema der Exkursion. In einem kleinen Waldtümpel konnten die Teilnehmer zahlreiche Erdkröten und Bergmolche aus der Nähe betrachten. Auch die Eulen kamen nicht zu kurz. Mit Hilfe mehrerer mitgebrachter Präparate wurde die nächtliche Lebensweise der Eulen und ihre Anpassungen veranschaulicht. Passend dazu rief ein Pärchen Waldkäuze ganz in der Nähe und einigen Teilnehmern gelang sogar ein kurzer Blick auf lautlos fliegenden nächtlichen Jäger.  

Krötenwanderung in Leimen und Nußloch

Sicheres Geleit für die Amphibien in der Waldstraße in Leimen

Leimen, 05.03.2017

Jedes Jahr im Frühjahr machen sich die Amphibien auf den Weg von ihren Überwinterungsgebieten zu ihren angestammten Laichgewässern. So auch bei uns in Leimen: Hier wandern zumeist Erdkröten (Bufo bufo), Bergmolche (Ichthyosaura alpestris), aber auch einige Teichfrösche (Pelophylax “esculentus”) aus den Wäldern östlich der Waldstraße in ‘ihre’ dortigen Gartenteiche zum Laichen. Sobald es dämmert und die Witterungsbedingungen es einigermassen zulassen, erliegen sie ihrem Wandertrieb. Es sind zumeist Männchen, die sich zuerst auf den Weg machen um sich so eine besonders günstige Position auf der Wanderstrecke oder am Laichplatz zu sichern, so dass auch garantiert ein Weibchen für sie abfällt. Diese treffen ein wenig später auch vor Ort ein. >>mehr

Wechsel im Vorstand der Ortsgruppe

Auf der Jahreshauptversammlung wurde unsere langjährige Kassenwärterin Nylka Schmid aus ihrem Vorstandsamt verabschiedet. Zum neuen Kassenwart wurde einstimmig Franz-Josef Schoppengerd gewählt. Der übrige Vorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017

Den Vogel des Jahres erkennt man an seinem gruselfilmreifen Ruf - doch die scheue Eule zu entdecken ist nicht leicht. Zum Überleben benötigt der Waldkauz alte Bäume, viele Mäuse und naturnahe Land- und Forstwirtschaft. Dinge, die der NABU schützen will.

Waldkauz, Heidelberg;  © Harald Kranz
Waldkauz, Heidelberg; © Harald Kranz

Der NABU hat den Waldkauz zum „Vogel des Jahres 2017“ gekürt – eine Eule, die alte, höhlenreiche Bäume, viele Mäuse sowie eine naturnahe Forst- und Landwirtschaft zum Überleben braucht. In Baden-Württemberg leben rund 8.000 Brutpaare. „Der Waldkauz ist das ganze Jahr über bei uns zuhause. Er ist zwar im ganzen Land verbreitet, aber nirgends häufig“, erklärt Stefan Bosch, NABU-Fachbeauftragter für Vogelschutz. „Meist merkt man nur an seinem aus Gruselfilmen bekannten Ruf, dass er da ist. Den hervorragend getarnten Vogel zu beobachten, ist trotz seiner Größe nicht ganz leicht.“

>> mehr

Aktuelle Naturaufnahmen aus Leimen + Nußloch

Die Naturaufnahmen wurden in den Monaten Mai und Juni 2016 auf den Gemarkungen Leimen und Nußloch von Hagen Schmid, Uwe Speck, sowie von Christiane und Harald Kranz aufgenommen. Die Bilder veranschaulichen welche tollen Beobachtungen bei uns "vor der Haustür" möglich sind. Die Ortsgruppe setzt sich aktiv für den Erhalt naturnaher Flächen bei uns vor Ort ein.

 

Machen Sie mit! Wir freuen uns über jede Person, die sich mit uns aktiv für den Schutz der Natur global aber auch vor Ort einsetzen möchte. Unsere Kontaktadresse finden Sie hier.

 

NABU Kürbisfest am 03.Oktober 2016

Nußloch Grillhütte Am Brunnenfeld

Nußloch, 03.10.2016

 

Die NABU Ortsgruppe Leimen-Nußloch lädt auch dieses Jahr herzlich zum traditionellen Kürbisfest am 03. Oktober ab 12 Uhr an der Grillhütte "am Brunnenfeld" ein.
Nutzten Sie die Gelegenheit sich bei Kürbissuppe, Steaks und Bratwürsten, sowie bei selbstgebackenem Kuchen kompetent in Sachen Umwelt und Naturschutz beraten zu lassen.
Für unsere kleinen Gäste haben wir wieder viele Kürbisse besorgt, die in gruselige oder lustige Kürbislaternen umgewandelt werden können.
Bilder vom letzten Jahr finden Sie hier: Bildergalerie

Biotoppflegeeinsatz Januar 2016

Leimen, 30.01.2016

 

Der NABU Leimen / Nußloch pflegt seit Jahren ein gepachtetes Grundstück nahe der Straßenbahnendhaltestelle "Leimen-Friedhof". Das naturnah angelegte Stück mit Teich, Trockenmauern, Streuobstwiese und heimischen Heckensträuchern dient besonders der NABU-Kindergruppe als Treffpunkt für Erkundungen rund um die Natur. Auch ein naturnahes Grundstück benötigt allerdings ab und zu Pflege, so dass der erste Arbeitseinsatz der NABU Aktiven 2016 dazu verwendet wurde auf dem Grundstück Bäume und Sträucher zurückzuschneiden und die vorhandenen Teiche zu sanieren.

Zur Bildergalerie

KURZFILM: DEN NABU KENNENLERNEN

Machen Sie uns stark

Online spenden

Themenpark Umwelt Baden-Württemberg (bitte auf das Bild klicken für weitere Informationen)